Warning: Creating default object from empty value in /homepages/6/d31808619/htdocs/M4/wp-content/themes/enfold/config-templatebuilder/avia-shortcodes/slideshow_layerslider/slideshow_layerslider.php on line 28
AGB – Premium AthleticsNutritionTrainingCoaching || mind4motion

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Vertragsabschluss
Mit der Annahme der Buchung durch mind4motion kommt der Vertrag zustande. mind4motion bestätigt die Buchung durch eine Buchungsbestätigung. Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung und/oder den Angaben der Buchungsbestätigung. Es sind Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen gestattet, die danach notwendig werden und nicht von mind4motion wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, soweit diese nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt des Vertrages nicht beeinträchtigen.

II. Rechnungsstellung
Sinan Abushawashi
Kto. 36 344 82
Blz. 200 700 24
Deutsche Bank Hamburg
2. mind4motion behält sich das Recht vor, Dritte mit dem Inkasso zu beauftragen. Dazu erforderliche Daten dürfen explizit an Dritte zu diesem Zwecke weitergegeben werden.

III. Sporttauglichkeit/ Haftung
1. Der Kunde versichert sportgesund zu sein. Er hat sich bei einem Sportarzt seines Gesundheitszustandes versichert. Er verpflichtet sich, seine Sporttauglichkeit in regelmäßigen Abständen ärztlich sicherstellen zu lassen. Jegliche Erkrankung, Schmerz, Schwindel, Unwohlsein etc. ist dem Veranstalter/ m4m unmittelbar mitzuteilen.
2. Alle Anfragen zum derzeitigen/ bisherigen Gesundheitszustand und zu den aktuellen Lebensumständen sind wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten. Veränderungen sind dem Veranstalter unmittelbar mitzuteilen.
3. Die Teilnahme amn den Workshops und Trainings erfolgt auf eigenes Risiko.
Für Sachschäden wird eine Haftung ausgeschlossen, es sei denn, dem Personal Trainer ist ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten nachzuweisen.

IV. Seminar-/ Workshopgebühren und spezielle Programme (vgl. Reiseveranstaltungen, sonstige Seminare und Workshops)
Workshop-/ Seminargebühren sind gleichzeitig mit der schriftlichen Anmeldung durch Überweisung auf o.g. Konto zu begleichen. Die Anmeldung ist erst nach Eingang auf dem o.g. Konto verbindlich. Nur in diesem Fall besteht Anspruch auf eine Seminarteilnahme. Die Höhe der Gebühr entspricht der auf der Ausschreibung genannten Gebühr der Seminare. Nach Eingang der Seminargebühr erhält der Kunde eine Anmeldebestätigung per Post oder E-Mail, sowie weitere für den Seminarablauf notwendige Informationen.

1. Widerrufsrecht
Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß Artikel 246 §2 in Verbindung mit §1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß §312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 §3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: mind4motion, Postfach 11 35 48, 20435 Hamburg

2. Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde mind4motion die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Kunde mind4motion insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass der Kunde die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung, für mind4motion mit deren Empfang.

3. Rücktritt und Umbuchung
Nach Ablauf des 14-tägigen Widerrufsrechts gelten folgende Regelungen:
Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, werden folgende Rücktrittspauschalen, mindestens jedoch 30 Euro Bearbeitungsgebühr, von den Gesamtkosten fällig: bis 30 Tage vor Leistungsbeginn 50 %, bis 14 Tage vor Leistungsbeginn 75 %, danach bzw. bei Nichtantritt der volle Beitrag in Höhe von 100 %.
Der Rücktritt hat grundsätzlich schriftlich zu erfolgen. Als Stichtag gilt der Eingang der Rücktrittserklärung. Bei einer Umbuchung, kann der Differenzbetrag (falls die neue Veranstaltung mehr kostet als die ursprünglich gebuchte Veranstaltung) sowie eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30 Euro berechnet werden.
Bei verbindlicher Anmeldung einer Ersatzperson gewährt mind4motion volle Rückerstattung. Die Prüfung und Einwilligung hierzu obliegt mind4motion. Nimmt der Kunde einzelne Veranstaltungsleistungen nicht in Anspruch, so hat er keinen Anspruch auf Minderung des Gesamtpreises.

4. Schäden/ Haftung
Die Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr. Für Sachschäden wird eine Haftung ausgeschlossen. Es sei denn, dem Veranstalter ist ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten nachzuweisen. Es besteht eine ausdrückliche Unverbindlichkeit der Empfehlung von Kooperationspartnern. Somit wird die Haftung für eventuelle Schäden

5. Änderung des Programmablaufs
mind4motion behält sich vor, Änderungen der ausgeschriebenen Termine, sowie Änderungen des Programm- und Zeitablaufs und der Referenten vorzunehmen.

6. Stornierung der Veranstaltung oder einzelner Verträge
mind4motion ist berechtigt, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder Krankheit) abzusagen oder den Inhalt der Veranstaltung zu ändern. Dies gilt auch, wenn die Erfüllung des Vertrages unmöglich oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist. Im Falle der Absage durch mind4motion erhält der Kunde den gezahlten Leistungspreis in voller Höhe rückerstattet. mind4motion hat das Recht, einzelnen Teilnehmern ohne Angabe von Gründen die Teilnahme zu verweigern oder diese während der Teilnahme von der Veranstaltung auszuschließen. Dies gilt insbesondere, wenn diese die Durchführung der Veranstaltung ungeachtet ausgesprochener Abmahnungen nachhaltig stören. Ist ein Teilnehmer den Anforderungen einer Veranstaltung aufgrund seiner Fehleinschätzung nicht gewachsen, gilt Gleiches. Ein Anspruch auf teilweise oder gänzliche Rückerstattung des Leistungspreises entsteht nicht.

V. Änderungen und Nebenabreden
Änderungen, Ergänzungen oder Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, sofern in den AGBs nichts Anderes bestimmt ist. Beide Vertragsparteien verpflichten sich zu gegenseitiger Loyalität und werden sich nicht negativ über die Person bzw. Produkte oder Dienstleistungen des anderen äußern oder dessen Ruf und Prestige beeinträchtigen. Sollte eine einzelne Bestimmung in diesen AGB rechtlich unwirksam sein, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien erkennen für den Fall der Ungültigkeit diejenige gültige Regelung an, die dem der Reglungsintension des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt.