Entspannungstraining

Stressbewältigung & Innere Ausgeglichenheit

Unzählige Stressfaktoren umgeben und beeinflussen uns beinahe unsichtbar in unserem Alltag. Dabei bezeichnen wir Stress als ungewollte Begleiterscheinung. Unruhe, Schlaflosigkeit, Unwohlsein, mangelnde Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Und das nicht nur im Beruf, sondern auch und gerade dann, wenn wir nicht arbeiten. Ein neuromuskuläres Phänomen ist dabei der mit dem Stress einhergehende erhöhte Tonus bestimmter Muskulaturareale. Anspannung oder auch Verspanntheit sind gängige Symptome. Insbesondere diejenige Muskulatur, die eigentlich für die Stabilisierung unserer Wirbelsäule zuständig ist. Nimmt Stress dauerhaft nicht ab, kann dies unter Umständen eine chronischen Veränderung und Anpassung der an die Muskulatur anliegenden Gewebestrukturen zur Folge haben.

Schmerzrezeptoren, meist die der Knochenhaut der Wirbelknochen, reagieren empfindlich und verursachen das, was wir als Rückenschmerzen bezeichnen. Rückenprobleme haben also sehr häufig ihre Ursache in einer stressbedingten Lebensweise, mangelndem Ausgleich von Sitztätigkeit durch Bewegung. Ein inneres Gleichgewicht zu finden und sich zu bewahren, ist daher essenziell für Ihr persönliches Wohlbefinden. Nehmen Sie sich die Zeit für sich, trainieren und finden Sie den für Sie passenden Weg, innere Ruhe zu erreichen und balancieren Sie sich aus.

Progressive Muskelrelaxation, autogenes Training, non-spirituelle Formen der Meditation und Achtsamkeitstraining helfen Ihnen, Ihre innere Ruhe zu finden. Allein in Ihrer Ruhe liegt Ihre Kraft – schärfen Sie Ihre Sinne und öffnen Sie Ihren Geist für neue Dinge im Leben.